Fußballvereine sollen für Polizeieinsätze selbst zahlen

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Sport > Fußballvereine solle...

 

Wie die Polizeigewerkschaft mitteilte, musste die Polizei in der Spielzeit 2006/2007 insgesamt ca. 975.000 Arbeitsstunden leisten. Diese Einsätze sollen künftig die Fußball-Vereine selbst zahlen.

 



Polizei-Gewerkschaftschef Wendt sagte gegenüber der Bild-Zeitung: "Wir verlangen 50 Millionen Euro vom DFB. So viel kostet der Einsatz der Beamten jede Saison. Geld, das bisher die Steuerzahler aufbringen mussten, um Jung-Millionäre in kurzen Hosen zu schützen."

fußballvereine polizeieinsätze selbst zahlen

Neusten News in der Kategorie "Sport"

   • Rolfes sagt die WM-Teilnahme ab
Kevin Kuranyi wurde am Montag ausgeschlossen, Simon Rolfes musste eine...

• Olic knipst mit drei Toren Lyon das Licht aus
Bayern München ist mit einem beeindruckenden 3:0 Triumph bei Olympique...

• FC Bayern teilweise gelähmt in Lyon
Bayern München geht mit großen Personalsorgen , aber auch mit großem W...

• Labbadia wurde beim Hamburger SV entlassen
Der Hamburger SV hatte gestern Bruno Labbadia entlassen. Das bestätig...

• Verstößt ein geforderter Geschlechtstest gegen die Menschenr...
Über diese Frage debattierten in diesen Tagen unzählige Menschen. Es ...

• Schumachers Comeback geplatzt
Ein Schock für die Fans, doch vielleicht eine Erleichterung für den ...

• Der Hamburger SV gewinnt mit 4:0 Randers
Der Hamburger SV hat einen wichtigen Schritt in Richtung der Playoffs ...

• Comeback von Michael Schumacher
Es ist perfekt Michael Schumacher wird ab dem nächsten Rennen als Ersa...

• BMW steigt aus der von Formel 1 aus
Der Vorstandsvorsitzende "Norbert Reithofer" von BMW hat am 28.07.2009...

• Sportgeschichte 05. September bis 11. September
06.09.2006: Die Deutsche Fußballnationalmannschaft erringt den höchs...