Günstigere Stromtarife für Haushalte gefordert

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Inland > Günstigere Stromtari...

 

SPD-Fraktionschef Struck forderte von den vier großen Stromanbietern EON, ENBW, RWE und Vattenfall, sich ihrer gesamtwirtschaftlichen Verantwortung bewusst zu sein und die Basistarife für private Haushalte zu senken.

 



Wie Struck dem "Münchner Merkur" sagte, ist die SPD mit den vier Stromversorgern im Gespräch. Man sei zwar skeptisch, aber es würde derzeit eine entsprechende Übereinkunft zwischen den Unternehmen geprüft.

gefordert günstigere haushalte stromtarife

Neusten News in der Kategorie "Inland"

   • Betriebsprüfer finden 21 Milliarden
Betriebsprüfer haben im letzten Jahr dem Staatshaushalt eine Rekordsum...

• Dieter Althaus voller Mut und Entschlossenheit
Der CDU-Politiker und Ministerpräsident Thüringens erwähnte in einem...

• Hartz-IV-Studie an der Realität vorbei
Nach Auffassung des Deutschen Caritasverbandes gehen Vorschläge, die H...

• Versichterte zahlen mehr für Ärztehonorare
In den gesetzlichen Krankenkassen versicherte Bürger werden in Zukunft...

• Immer weniger Eheschließungen in Deutschland
Immer weniger Paare lassen sich in Deutschland trauen, dafür leben imm...

• Seehofer will Stromspartarif - Stromkonzerne dagegen
Der Vorschlag von Bundesverbraucherschutzminister Seehofer, einen Stro...

• Mehr Ausgaben für Sozialhilfe
Die Ausgaben für Sozialhilfe in Deutschland steigen. Im Jahr 2007 wurd...

• Günstigere Stromtarife für Haushalte gefordert
SPD-Fraktionschef Struck forderte von den vier großen Stromanbietern E...

• Längere Laufzeit der Atomkraftwerke gefordert
Eine von Bundeswirtschaftsminister eingesetzte Expertengruppe empfiehl...

• Tornados im Osten und Südosten Deutschlands am Wochenende mö...
Wie der Deutsche Wetterdienst heute mitteilt, ist die Wahrscheinlichke...