Bundesweit Hausdurchsuchungen gegen Mitglieder einer Kinderporno-Newsgroup

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Crime > Bundesweit Hausdurch...

 

Über ein Jahr lang ermittelten die Polizeibehörden gegen die Mitglieder einer ehemaligen Newsgroup, in der Kinderporno-Bilddateien ausgetauscht wurden. Jetzt wurden bundesweit 113 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht.

 

Dabei wurde umfangreiches Kinderporno-Material sichergestellt. 22 Personen gaben den Besitz und den Austausch von kinderpornografischen Dateien noch während der Durchsuchungsmaßnahmen zu.

Die Newsgroup war im Oktober 2004 nur fünf Tage aktiv. Es meldeten sich über 1.500 Mitglieder an und es wurden etwa 2.700 Kinderporno-Dateien eingestellt. Die Polizei ermittelte 121 deutsche Mitglieder, von denen 111 am heutigen Morgen Besuch bekamen.

Quelle: www.region-muenchen.de und shortnews.stern.de

bundesweit gegen hausdurchsuchungen kinderporno mitglieder newsgroup

Neusten News in der Kategorie "Crime"

   • Mörder der achtjährigen Michelle verurteilt
In den Zeitungen liest man von einer langen Haftstrafe, es sind gera...

• Frühere RAF-Terroristin Verena Becker unter dringendem Tatve...
Über 30 Jahre sind vergangen, seit die Rote Armee Fraktion den Genera...

• Amokalarm in Sankt Augustin
Vermutungen zufolge soll eine 16-Jährige Schülerin des Albert-Einste...

• Drei tote Schüler. Grund: gepanschter Alkohol
Es sollte wohl ablaufen wie eine gewöhnliche Party, zwei Vodkaflasche...

• Polizei benötigt mehr Geld
Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft Wendt forderte auf Grund de...

• Benzinklau immer häufiger
In einigen Bundesländern wird Benzin immer häufiger geklaut. Hohe Spri...

• Tierparkbesucher missachtet Fütterverbot, Affe ertrunken
Gestern ertrank im Hagenbecker Tierpark in Hamburg das Orang-Utan We...

• Tausende EC-Karten der Postbank Hannover gesperrt
Wie der NDR am Dienstag, den 29. Juli 2008 be3richtet, sperrte die Pos...

• Bewährungsstrafe für Steuersünder
Ein 66jähriger Immobilienkaufmann wurde heute (18.07.08) zu 2 Jahren H...

• Milliardenklage gegen das Videoportal YouTube
Der Medienkonzern Viacom http://www.viacom.com hat seine Milliardenkla...