Mysteriöser Taximord in Flensburg offenbar aufgeklärt

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Crime > Mysteriöser Taximord...

 

Im Fall der in Flensburg ermordeten Taxifahrerin hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Es handele sich um einen 25 Jahre alten arbeitslosen Mann. Er soll die 62-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet und anschließend beraubt haben, so die Ermittler. Ein Passant hatte den verlassenen Wagen der Taxifahrerin in der Nacht zum Dienstag gegen fünf Uhr in einem abgelegenen Gebiet im Stadtteil Engelsby entdeckt.

 

Die blutüberströmte Leiche habe er wenige Meter neben dem Taxi gefunden, teilte der Sprecher der Kriminalpolizei, Sönke Büschenfeld, mit. Auch die mögliche Tatwaffe soll in der Nähe des Tatortes gefunden worden sein. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich der Mörder von der Taxifahrerin zum Tatort chauffieren lassen. Täter und Opfer hätten sich zuvor nicht gekannt, hieß es von der Polizei. Die Obduktion der Leiche ergab, dass die Frau zahlreiche Messerstiche in Kopf und Körper hatte, einige davon seien tödlich gewesen.

Das Taxi mit Flensburger Kennzeichen hatte unbeleuchtet mitten auf dem Weg in dem Talgelände gestanden, das zur Flensburger Förde hin verläuft. Am Dienstagnachmittag suchten 30 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei aus Eutin das Gelände rund um den Fundort ab, um eventuelle Beweise zu sichern. Auch Beamte mit Spürhunden waren im Einsatz.

Auf die Spur des 25-Jährigen waren die Ermittler nach Zeugenaussagen auch von Kollegen der Taxifahrerin gekommen. Der Mann sei bereits polizeibekannt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Er werde weiter vernommen, habe aber noch kein Geständnis abgelegt.

Quelle: Nonstopnews.de, geschrieben von gs/ah/eb und weitere Top News unter www.shortnews.stern.de

aufgeklärt flensburg mysteriöser offenbar taximord

Neusten News in der Kategorie "Crime"

   • Mörder der achtjährigen Michelle verurteilt
In den Zeitungen liest man von einer langen Haftstrafe, es sind gera...

• Frühere RAF-Terroristin Verena Becker unter dringendem Tatve...
Über 30 Jahre sind vergangen, seit die Rote Armee Fraktion den Genera...

• Amokalarm in Sankt Augustin
Vermutungen zufolge soll eine 16-Jährige Schülerin des Albert-Einste...

• Drei tote Schüler. Grund: gepanschter Alkohol
Es sollte wohl ablaufen wie eine gewöhnliche Party, zwei Vodkaflasche...

• Polizei benötigt mehr Geld
Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft Wendt forderte auf Grund de...

• Benzinklau immer häufiger
In einigen Bundesländern wird Benzin immer häufiger geklaut. Hohe Spri...

• Tierparkbesucher missachtet Fütterverbot, Affe ertrunken
Gestern ertrank im Hagenbecker Tierpark in Hamburg das Orang-Utan We...

• Tausende EC-Karten der Postbank Hannover gesperrt
Wie der NDR am Dienstag, den 29. Juli 2008 be3richtet, sperrte die Pos...

• Bewährungsstrafe für Steuersünder
Ein 66jähriger Immobilienkaufmann wurde heute (18.07.08) zu 2 Jahren H...

• Milliardenklage gegen das Videoportal YouTube
Der Medienkonzern Viacom http://www.viacom.com hat seine Milliardenkla...