Orgasmusforschung: Ein Rätsel - Der Höhepunkt der Frau

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Wissenschaft > Orgasmusforschung: E...

 

Schon lange stellen sich Wissenschaftler die Frage, wieso Frauen eigentlich zum Orgasmus kommen. In den 60er Jahren ging z. B. ein Zoologe davon aus, dass das passiere, damit die Spermien des Mannes es leichter haben, "voranzukommen".

 

Doch da nur ein Drittel der Frauen in Deutschland beim Sex einen Höhepunkt erlebt, wäre das evolutionsbiologisch ein großer Nachteil- die menschliche Gattung wäre ausgestorben. US-Biologin Elisabeth A. Lloyd hat nun eine andere Erklärung.

Nach ihr ist der Orgasmus ein Relikt der ersten neun Wochen unseres Lebens. Hier gibt es noch keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern: bei der Frau wird jenes, was beim Mann der Penis wird, in den Unterleib gezogen, die Klitoris bleibt übrig.

Quelle: www.gmx.net und shortnews.stern.de

frau höhepunkt orgasmusforschung rätsel

Neusten News in der Kategorie "Wissenschaft"

   • Opel: Personalbestand des Antwerpener Werks stimmen den Sozi...
Die Opel Mitarbeiter des Werks in Antwerpen haben unter Einsatz von pa...

• Kleinste Schlange der Welt entdeckt
Von einem amerikanischen Wissenschaftler wurde auf Barbados die kleins...

• Höhere Fördermittel für Atom-Forschung
Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundesforschungsministerin Sc...

• Die Gletscher schmelzen - Zum Teil grausame Funde in den Alp...
2004 barg der Bergretter Mauricio Vicinzi drei tiefgekühlte Leichen au...

• Anti-Baby-Pille: Mögliche Nebenwirkung Jahre danach
Wissenschaftler in Massachusetts haben herausgefunden, dass die Hormon...

• Astronomie: Ungewöhnliche Radiosignale entdeckt
Astronomen haben eine neue Form von Radiosignalen aus den Weiten des W...

• Penis-Verlängerung macht die meisten Männer nicht glückliche...
Die meisten Männer sind nach einer Penis-Verlängerung durch eine Opera...

• Statistik: Jede siebte Frau in Deutschland hat einen Vibrato...
In Deutschland gibt es circa acht Millionen Vibratoren. Laut einer Sta...

• Ecstasys hirnschädigende Wirkung durch laute Musik noch gest...
Michelangelo Iannone vom Institut für Neuronalwissenschaften in Catanz...

• Genom des Rhesusaffen entschlüsselt - gut für die Aidsforsch...
Mehrere amerikanische Forscherteams haben das Genom des Rhesusaffen en...