Student tauschte aus Gefahrenkitzel Kinderpornos im Internet-Café

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Crime > Student tauschte aus...

 

In Großbritannien hat ein Student vor Gericht gestanden, im Internet-Café Kinderpornos über das Internet getauscht zu haben. Er war sogar Betreiber einer Kinderporno-Website. Getauscht hat er mit Usern aus den USA und Europa.

 

Auf seiner Homepage waren 389 aktive Pädokriminelle registriert. Nach Festnahmen in Kroatien wurde auch der britische Betreiber in einem Internet-Café festgenommen. Bei einer Hausdurchsuchung wurde allerdings kein PC gefunden.

Vor Gericht gab er nun an, diese Website rein aus dem Gefahren-Kitzel, erwischt zu werden, betrieben hatte, und nicht aus Interesse an Kinderpornos.

Quelle: www.n24.de und weitere Top News unter www.shortnews.stern.de

café gefahrenkitzel internet kinderpornos student tauschte

Neusten News in der Kategorie "Crime"

   • Mörder der achtjährigen Michelle verurteilt
In den Zeitungen liest man von einer langen Haftstrafe, es sind gera...

• Frühere RAF-Terroristin Verena Becker unter dringendem Tatve...
Über 30 Jahre sind vergangen, seit die Rote Armee Fraktion den Genera...

• Amokalarm in Sankt Augustin
Vermutungen zufolge soll eine 16-Jährige Schülerin des Albert-Einste...

• Drei tote Schüler. Grund: gepanschter Alkohol
Es sollte wohl ablaufen wie eine gewöhnliche Party, zwei Vodkaflasche...

• Polizei benötigt mehr Geld
Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft Wendt forderte auf Grund de...

• Benzinklau immer häufiger
In einigen Bundesländern wird Benzin immer häufiger geklaut. Hohe Spri...

• Tierparkbesucher missachtet Fütterverbot, Affe ertrunken
Gestern ertrank im Hagenbecker Tierpark in Hamburg das Orang-Utan We...

• Tausende EC-Karten der Postbank Hannover gesperrt
Wie der NDR am Dienstag, den 29. Juli 2008 be3richtet, sperrte die Pos...

• Bewährungsstrafe für Steuersünder
Ein 66jähriger Immobilienkaufmann wurde heute (18.07.08) zu 2 Jahren H...

• Milliardenklage gegen das Videoportal YouTube
Der Medienkonzern Viacom http://www.viacom.com hat seine Milliardenkla...