Eklat beim 1. FC Köln - Özalan Alpay dreht im Training durch

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Sport > Eklat beim 1. FC Köl...

 

Beim Training am Freitag drehte der Nationalmannschaftskapitän der Türken und Spieler beim 1. FC Köln, Özalan Alpay, völlig durch. Er beschimpfte sein Team mit den Worten " Shit team" und verließ wütend das Training.

 

Grund für seinen Ausfall war ein kleineres Foul durch Madsen, der Alpay in einem Trainingsspiel leicht am linken Fuß traf. Alpay ließ sich sofort fallen, zog seinen Schuh aus, schmiss diesen über den Platz und beschimpfte seine Mitspieler.

Trainer Uwe Rapolder wird aus dem Verhalten von Alpay Konsequenzen ziehen und ihn für das kommende Spiel aus der Mannschaft nehmen.

Quelle: www.express.de und weitere Top News unter www.shortnews.stern.de

alpay dreht eklat köln training Özalan

Neusten News in der Kategorie "Sport"

   • Rolfes sagt die WM-Teilnahme ab
Kevin Kuranyi wurde am Montag ausgeschlossen, Simon Rolfes musste eine...

• Olic knipst mit drei Toren Lyon das Licht aus
Bayern München ist mit einem beeindruckenden 3:0 Triumph bei Olympique...

• FC Bayern teilweise gelähmt in Lyon
Bayern München geht mit großen Personalsorgen , aber auch mit großem W...

• Labbadia wurde beim Hamburger SV entlassen
Der Hamburger SV hatte gestern Bruno Labbadia entlassen. Das bestätig...

• Verstößt ein geforderter Geschlechtstest gegen die Menschenr...
Über diese Frage debattierten in diesen Tagen unzählige Menschen. Es ...

• Schumachers Comeback geplatzt
Ein Schock für die Fans, doch vielleicht eine Erleichterung für den ...

• Der Hamburger SV gewinnt mit 4:0 Randers
Der Hamburger SV hat einen wichtigen Schritt in Richtung der Playoffs ...

• Comeback von Michael Schumacher
Es ist perfekt Michael Schumacher wird ab dem nächsten Rennen als Ersa...

• BMW steigt aus der von Formel 1 aus
Der Vorstandsvorsitzende "Norbert Reithofer" von BMW hat am 28.07.2009...

• Sportgeschichte 05. September bis 11. September
06.09.2006: Die Deutsche Fußballnationalmannschaft erringt den höchs...