Seit April 2005 bekannt: Sicherheitslücke im MS-Office

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Virus > Seit April 2005 beka...

 

Ein seit kurzem lokalisierter Backdoor-Trojaner kann über mdb-Dateien von Microsoft-Access in den Computer eingeschleppt werden und verursacht beim Öffnen einen Speicher-Überlauf.

 

Über den Port 80 öffnet der Trojaner - getauft auf den Namen Hesive - eine Hintertür, über die ein Angriff auf den Rechner und dessen Kontrolle erfolgen kann.

Microsoft empfiehlt zunächst, keine unbekannten Access-Dateien zu öffnen. Wann es ein Sicherheits-Update zur Lücken-Schließung geben wird, ist noch unbekannt.

Siehe dazu auch:

Quelle: www.heise.de und weitere News unter www.shortnews.stern.de

april bekannt office sicherheitslücke

Neusten News in der Kategorie "Virus"

   • Handy-Virus: Jedes "Java“-Handy ist gefährdet – Virus versch...
Mit dem Namen "Trojan-SMS.J2ME.RedBrowser.a" wurde der erste Handy-Vir...

• Trojaner ''Meheerwar'' im Umlauf - Er öffnet und schließt u....
Zurzeit ist der Trojaner "Meheerwar" im Internet unterwegs. Der Virus ...

• Mit gefälschten Februar-Rechnungen der Telekom wird Trojaner...
Seit ein paar Tagen finden viele Internetnutzer in ihren Internetbrief...

• Warnung vor Google-Toolbar
Die EFF warnt davor, die Google-Toolbar zu nutzen. Ein neues Feature, ...

• Viren: Neues Angriffsziel sind Handys und Konsolen
Antiviren-Spezialisten haben im Jahr 2005 nur zwei größere Virenausbrü...

• Wurm Nyxem: Entwarnung aus Asien
Experten befürchteten gar einen Zusammenbruch der Börsen durch den Com...

• Aktuelle Warnung vor e-Mail-Wurm Nyxem
Mit rasanter Geschwindigkeit verbreitet sich der e-Mail-Wurm Nyxem im ...

• Trojaner überschreibt Google AdSense-Werbung
Ein Trojaner überschreibt Google AdSense-Anzeigen auf Websites und in ...

• Trojaner tarnt sich als Google-Grußkarte
Ein neuer Trojaner ist derzeit im Umlauf. Es wird vor einem Trojaner g...

• Gefährlicher Virus verbreitet sich als Messenger-Update
Ein neuer Virus breitet sich derzeit im Internet aus. Dieser Virus hei...