MP3 Player mit installiertem Virus

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Virus > MP3 Player mit insta...

 

Hersteller Creative hat eine Rückholaktion für seine in Japan verkauften MP3-Player Zen Neeon gestartet. Ein Teil der bereits verkauften Player waren versehentlich mit vorinstalliertem Virus "W32.Wullik.B@mm" ausgeliefert worden.

 

Der Virus  kann angeschlossene Windows-Rechner befallen und verschickt dann über das Email-Programm Outlook. Creative schätzt, dass etwa ein Prozent der Ende Juli ausgelieferten Player verwurmt sind. Player, die ausserhalb Japans verkauft wurden. sollen aber nicht betroffen sein.

"Der Anwender muss den Wurm auf dem Laufwerk ausführen, damit er den Windows-Rechner, an dem der User den Player angeschlossen hat, tatsächlich befällt", weiß Gernot Hacker, Sicherheitsexperte von H+BEDV. "Das mag zunächst unwahrscheinlich klingen, aber bei einem neuen Gadget wird schnell mal auf alles geklickt, was am Bildschirm erscheint. So kann eine recht harmlose Geschichte zu einem ärgerlichen Rechner-Problem führen."

Offenbar sind nur Zen-Neeon-Player mit den Seriennummern von 1230528000001 bis 1230533001680 betroffen, zu denen Creative Technology Details zur Erkennung veröffentlicht hat. "Im Zweifelsfall ist man immer sicher, wenn die Antiviren-Software auf dem Rechner auf dem neuesten Stand gehalten wird", so der H+BEDV-Experte. "Grundsätzlich sollte man USB-Devices auf Schädlingsbefall scannen.

Zwar ist der Fall, dass der Hersteller versehentlich einen Wurm mitliefert, höchst selten. Wer aber mit anderen Dateien tauscht, gerät schnell in die Gefahr. Da nützt der beste Schutz vor Malware am Internet-Gateway nichts, wenn der Schädling über die Hintertür hereinkommt."

installiertem mp3 player virus

Neusten News in der Kategorie "Virus"

   • Handy-Virus: Jedes "Java“-Handy ist gefährdet – Virus versch...
Mit dem Namen "Trojan-SMS.J2ME.RedBrowser.a" wurde der erste Handy-Vir...

• Trojaner ''Meheerwar'' im Umlauf - Er öffnet und schließt u....
Zurzeit ist der Trojaner "Meheerwar" im Internet unterwegs. Der Virus ...

• Mit gefälschten Februar-Rechnungen der Telekom wird Trojaner...
Seit ein paar Tagen finden viele Internetnutzer in ihren Internetbrief...

• Warnung vor Google-Toolbar
Die EFF warnt davor, die Google-Toolbar zu nutzen. Ein neues Feature, ...

• Viren: Neues Angriffsziel sind Handys und Konsolen
Antiviren-Spezialisten haben im Jahr 2005 nur zwei größere Virenausbrü...

• Wurm Nyxem: Entwarnung aus Asien
Experten befürchteten gar einen Zusammenbruch der Börsen durch den Com...

• Aktuelle Warnung vor e-Mail-Wurm Nyxem
Mit rasanter Geschwindigkeit verbreitet sich der e-Mail-Wurm Nyxem im ...

• Trojaner überschreibt Google AdSense-Werbung
Ein Trojaner überschreibt Google AdSense-Anzeigen auf Websites und in ...

• Trojaner tarnt sich als Google-Grußkarte
Ein neuer Trojaner ist derzeit im Umlauf. Es wird vor einem Trojaner g...

• Gefährlicher Virus verbreitet sich als Messenger-Update
Ein neuer Virus breitet sich derzeit im Internet aus. Dieser Virus hei...