Erneut ein Papstauto bei eBay zu versteigern

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Shopping > Erneut ein Papstauto...

 

Und wieder kann das Auktionshaus eBay ein Auto aus dem Vatikan zum Versteigern anbieten. Die Rede ist von einem 1933er Fiat Balilla, das Papst Johannes Paul I. gehört haben soll.

 

Der Papst, der nur wenige Wochen sein Amt im Vatikan im Jahr 1978 begleiten durfte, soll als Besitzer des Autos angeblich eingetragen worden sein. Zu bezweifeln ist, dass der mysteriöse Tod des Papstes dank des Autos aufgeklärt werden kann.

Sicher sind sich die Besitzer auch nicht, ob das Vehikel in Zukunft einwandfrei läuft.

Link zur Auktion: Ebay.de

Quelle: www.netzeitung.de und www.shortnews.stern.de

ebay erneut papstauto versteigern

Neusten News in der Kategorie "Shopping"

   • Hohe Strom- und Energiepreise hemmen Konsum in Deutschland
Schlecht wie seit 5 Jahren nicht ist in Deutschland derzeit die Konsum...

• Beim Online-Auktionshaus eBay bald nur noch ausschließlich G...
Auktionen, bei denen viele Menschen gerne mal auf den Cent um Gebrauch...

• Zielgerichtete Werbung auf Plakatwänden?
Stellen Sie sich vor, Sie machen einen kleinen Schaufensterbummel, ble...

• Schlechte Erfahrung beim Internet-Shoppen
Eine aktuelle Untersuchung des Beratungs- und Forschungsinstituts ibi ...

• Angebot bei eBay - Geist in einer Plastiktüte
Das Framlingham College in Suffolk ist bekannt dafür, dass es dort spu...

• EBay fordert User auf neue Passwörter zu wählen
Das Internet-Auktionshaus hat die Passwörter seiner Nutzer mittels ein...

• Gepanschte Rotweine bei Penny in 2005 sichergestellt - Ermit...
Das Amt für Umwelt und Verbraucherschutz Köln hat Anzeige gegen den Re...

• Media Markt täuscht Kunden erneut mit falschen Schnäppchen-A...
Die Elektronikmarktkette Media Markt hat im Werbeprospekt 02/06 Schnäp...

• Ökotest: Die meisten ACE-Drinks schneiden schlecht ab
Ökotest hat eine ganze Palette von ACE-Drinks getestet und ist zu dem ...

• Elektromärkte täuschen Kunden mit gezielter Werbung und tric...
Das Fachmagazin "video" hat nun herausgefunden, dass viele Unterhaltun...