In Industrieländern sinkt der IQ - besonders bei deutschen Schülern

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Bildung > In Industrieländern ...

 

Die Menschen in den Industrieländern werden immer dümmer. Forscher der Universität Erlangen verglichen die Ergebnisse der beiden PISA-Studien aus den Jahren 2000 und 2003.

 

Dabei fiel besonders der sinkende IQ der deutschen Schüler, die bei der PISA-Studie nur im Mittelmaß liegen, auf, der durchschnittlich um zwei Punkte sank. Dies sei den Forschern zufolge "alarmierend".

Quelle: www.bbv-net.de

deutschen industrieländern schülern sinkt

Neusten News in der Kategorie "Bildung"

   • Mit Geld kann man nicht alles kaufen - oder vielleicht doch?...
Bildung und Wissen - etwas, dass man nur durch harte Arbeit und Intel...

• Deutschland hat immer weniger qualifizierte Lehrer
Nach Ansicht des Deutschen Philologenverbandes wird es in Deutschland ...

• Fitnesstrainer unterrichtete jahrelang Mathe, ohne eine Ahnu...
In Bayern kam nun ein jahrelanger Betrug ans Tageslicht: Der Fitnesstr...

• Sachsen-Anhalt: Gymnasium führt Raucherausweis ein
Das Joachim-Friedrich-Gymnasium in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) stellt...

• Deutschpflicht an Schulen: Zur Strafe den Schulhof fegen?
Der Hamburger CDU-Politiker Robert Heinemann hat sich jetzt mit einer ...

• Berliner Schule verbietet das Sprechen von Fremdsprachen auf...
Die Berliner Herbert-Hoover-Realschule hat ihren Schülern in einer Hau...

• NRW: Vater verklagt Schule, weil Tochter Hausaufgaben nicht ...
Weil ein Vater aus Velen im Münsterland nicht erfreut darüber war, das...

• Deutsche Informatikstudenten zu Hackerweltmeistern gekürt
Bei einem internationalen Wettbewerb zwischen 18 verschiedenen Univers...

• In Berlin konsumiert jeder dritte Schüler Drogen
Wie eine Umfrage unter Berliner Jugendlichen ergab, hat bereits jeder ...

• Abschaffung der Hauptschule nun auch in Hamburg in der Disku...
Nach dem schlechten Abschneiden bei der Pisa-Studie denkt der Hamburge...