Niedersachsens Schulminister besorgt: Kinder bekommen immer mehr Tabletten

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Kinder > Niedersachsens Schul...

 

Besorgt hat sich der niedersächsische Schulminister Bernd Busemann darüber geäußert, dass zum Beruhigen von Kindern, die Verhaltensauffälligkeiten an den Tag legten, immer öfter und schneller zu Medikamenten gegriffen werde.

 

Anstatt Tabletten und ähnliche Medikamente zu verabreichen, sollte hier mehr Wert auf Ernährung, Bewegung und Erziehung gelegt werden, erklärte der Minister gegenüber der Presse.

Busemann wies auf den sprunghaften Anstieg des Verbrauches von Ritalin, das eingesetzt wird, um Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen zu behandeln, hin.
Verglichen mit 1993 wurde davon im Jahr 2001 nahezu die 19-fache Menge verbraucht.

Quelle: www.welt.de

bekommen besorgt kinder mehr niedersachsens schulminister tabletten

Neusten News in der Kategorie "Kinder"

   • Killerspiele allein führen nicht zu Gewaltbereitschaft bei J...
Wie eine Untersuchung von Erziehungswissenschaftlern und Psychologen d...

• Wiedermehr Kinder in Deutschland
Deutschland kann sich über steigende Geburtenraten freuen. Erstmals se...

• Schulkinder haben zu viel Stress
Wie eine Forsa-Umfrage ergab, leiden zu viele schulpflichtige Kinder u...

• Weihnachtsmannkongress 2008
Rund 150 Weihnachtsmänner aus der ganzen Welt trafen sich zu ihrem j...

• Sorgerecht wird immer häufiger entzogen - auch im aktuellen ...
Der aktuelle Fall: In Bremen wurden am Mittwoch (16. Juli 2008) zwei v...

• Kinder vor dem Monitor Asthmagefährdet
Eine aktuelle wissenschaftliche Studie von Forschern um Guiseppe Corbo...

• Studie: 14-jährige Schüler immer fetter und einige verstümme...
Eine Zunahme auffälliger Verhaltensweisen von 14-Jährigen wurde mittel...

• Kult-Kinderzeitschrift "Yps" kommt wieder - Mit "Gimmick"
Das im Jahr 2000 vom Markt genommene Kinder- und Jugend-Magazin "Yps" ...

• Internet: Gefahrenaufklärung für Kinder nun online
Unter der Internetaddresse www.internauten.de können sich Kinder ...

• Viele Eltern sollten ihre Kinder nicht zu schnell unter ADS-...
Eltern sollten ihre Kinder nicht zu schnell unter ADS-Verdacht stellen...