Kinder werden in Chatrooms oft sexuell belästigt

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Kinder > Kinder werden in Cha...

 

Laut der Organisation jugendschutz.net kommen sexuelle Belästigungen an Minderjährigen in Chatrooms recht häufig vor. Rund 80% von 200 befragten Kindern sind nicht von sexuellen Belästigungen verschont geblieben.

 

Das ergab eine Onlineumfrage auf der Suchmaschine «Blinde Kuh». Die Kinder werden in Chats oft mit sexuellen Schimpfwörtern und Links auf pornografische Internetseiten konfrontiert.

Vor allem in Chatrooms, die sich an alle Altersgruppen richten, kommen solche Vorfälle vor. Jedes siebte Kind gibt seine E-Mail-Adresse sowie seine Telefonnummer weiter, was zu echten Treffen und in weiterer Folge zu sexuellen Missbräuchen führen kann.

Quelle: yahoo.com

belästigt chatrooms kinder oft sexuell

Neusten News in der Kategorie "Kinder"

   • Killerspiele allein führen nicht zu Gewaltbereitschaft bei J...
Wie eine Untersuchung von Erziehungswissenschaftlern und Psychologen d...

• Wiedermehr Kinder in Deutschland
Deutschland kann sich über steigende Geburtenraten freuen. Erstmals se...

• Schulkinder haben zu viel Stress
Wie eine Forsa-Umfrage ergab, leiden zu viele schulpflichtige Kinder u...

• Weihnachtsmannkongress 2008
Rund 150 Weihnachtsmänner aus der ganzen Welt trafen sich zu ihrem j...

• Sorgerecht wird immer häufiger entzogen - auch im aktuellen ...
Der aktuelle Fall: In Bremen wurden am Mittwoch (16. Juli 2008) zwei v...

• Kinder vor dem Monitor Asthmagefährdet
Eine aktuelle wissenschaftliche Studie von Forschern um Guiseppe Corbo...

• Studie: 14-jährige Schüler immer fetter und einige verstümme...
Eine Zunahme auffälliger Verhaltensweisen von 14-Jährigen wurde mittel...

• Kult-Kinderzeitschrift "Yps" kommt wieder - Mit "Gimmick"
Das im Jahr 2000 vom Markt genommene Kinder- und Jugend-Magazin "Yps" ...

• Internet: Gefahrenaufklärung für Kinder nun online
Unter der Internetaddresse www.internauten.de können sich Kinder ...

• Viele Eltern sollten ihre Kinder nicht zu schnell unter ADS-...
Eltern sollten ihre Kinder nicht zu schnell unter ADS-Verdacht stellen...