HanseNet: Regionale Flatrate für Telefongespräche

Sie befinden sich: Home > News Archiv > Schnäppchen > HanseNet: Regionale ...

 

Das Hamburger Unternehmen HanseNet bietet seinen Kunden eine «Voice Flatrate» an. Privat- und Geschäftskunden können damit an allen Wochentagen kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren.

 

Der monatliche Aufpreis liegt bei 24,90 Euro bei Privatkunden und bei 34,68 Euro bei Geschäftskunden.

Die Telefon-Pauschale kann zusätzlich zu einem analogen oder ISDN-Anschluss 'HanseNet Komplett' des Anbieters geschaltet werden. Auch HanseNet-Kunden mit einem 'Speed'-Anschluss können die Flatrate nutzen.

Quelle: www.tarif4you.de

flatrate hansenet regionale telefongespräche

Neusten News in der Kategorie "Schnäppchen"

   • Preissenkung für Xbox 360 pro in den USA
Um im Konkurrenzkampf mit Sony seine Verkäufe weiter zu steigern, plan...

• 1&1: ADSL2+ ordern und lebenslang kostenlos ins deutsche Fes...
Am Aschermittwoch fängt mancherorts alles erst an: Im März und April d...

• Aldi Nord: Medion MP3-Player mit 20 GByte für 199 Euro
Am 23. November 2005 bietet Aldi Nord einen 199 Euro teuren MP3-Player...

• 1&1-Aktion: Mit DSL- und Phone-Flat ein Jahr kostenlos ins F...
Wer bis zum 31. Dezember 2005 bei der 1&1 Internet AG einen DSL-An...

• Jetzt besser surfen mit Ihrem TV-Kabelanschluss! Flat ab 2,9...
Internet über TV-Kabel ist sensationell günstig, superschnell, einfach...

• Kabel Deutschland: Speed rauf, Preise runter
Das Internet über Fernsehkabel von Kabel Deutschland (KDG) wird zum 1....

• 1&1 lockt DSL-Wechsler: Drei Monate Gratis-Flat und neue Har...
1&1 geht mit einer neuen Aktion auf Kundenfang: Wer bereits einen ...

• AOL verlost Spammer-Besitz – Geld, Goldbarren und Auto (Humm...
Der Internet-Provider AOL verlost nun den Besitz eines Spammers an sei...

• Billigflugtickets jetzt auch bei Aldi
Aldi wird ab kommenden Mittwoch Billigflugtickets verkaufen. In etwa 1...

• Flugtickets von Air Berlin im Penny-Supermarkt erhältlich
Die im Billigflug-Segment tätige Fluggesellschaft Air Berlin macht es ...